1. Judo Club Zweibrücken 1957 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Jasmin Külbs verliert Auftaktkampf bei offener WM

E-Mail Drucken PDF
AddThis Social Bookmark Button
Bericht aus Pfälzischer Merkur:

Marrakesch (ski)
Schnelles Aus für Jasmin Külbs. Bei den Weltmeisterschaften der offenen Gewichtsklasse in Marrakesch/Marokko scheiterte die Schwergewichts-Judoka des 1.?JC Zweibrücken gleich in ihrem Auftaktkampf. Gegen Romane Dicko, amtierende französische Meisterin der Klasse über 78 Kilogramm und Nummer 128 der Welt, unterlag die Weltranglistenzwölfte aus der Pfalz durch eine Ipponwertung. „Die Gegnerin ist eine sehr junge Athletin, die in der U21 weltweit erfolgreich unterwegs ist“, erklärt Trainer Stephan Hahn vom 1. JC Zweibrücken.
Doch auch, wenn die Gegnerin derzeit vermehrt eingesetzt wird und auf einem aufsteigenden Ast ist, hätte sich Hahn dennoch erhofft, dass Külbs sich in diesem Duell durchsetzen kann. „Auch wenn Jasmin Fortschritte im Kampf am Boden macht, hat man gesehen, dass ihr momentan die Durchsetzungsfähigkeit fehlt, Kämpfe, bei denen die Chancen 50:50 stehen, für sich zu entscheiden und als Siegerin von der Matte zu gehen“, erklärt der Zweibrücker.
So musste sich Jasmin Külbs, die zuvor selbst Chancen zum Sieg hatte, nur 20 Sekunden vor Schluss des Kampfes noch geschlagen geben. Romane Dicko unterlag im späteren Turnierverlauf im Kampf um die Bronzemedaille und wurde in Marrakesch somit Fünfte.
Den offenen WM-Titel bei den Frauen sicherte sich die Japanerin Sarah Asahina.

Der einzige deutsche Starter bei den Männern, Sven Heinle (Fellbach), scheiterte in Marrakesch ebenfalls an seinem Auftaktgegner Takeshi Ojitani (Japan).
 


Seite 1 von 161

JCZ unterstützt

Banner

Terminkalender

<< November 2017 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Partner

Banner
Banner
Banner