1. Judo Club Zweibrücken 1957 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Aktuelles Judoclub Zweibrücken erfolgreich mit U15 auf Pfalz- und Südwestdeutschen Meisterschaften

Judoclub Zweibrücken erfolgreich mit U15 auf Pfalz- und Südwestdeutschen Meisterschaften

E-Mail Drucken PDF
AddThis Social Bookmark Button

Speyer /Homburg. Am 20.05.17 fanden die diesjährigen Pfalzmeisterschaften der U15 in Speyer statt. Eine Woche später am 27.05.17 lud Homburg dann zur Südwestdeutschen Meisterschaft ein. Zwei Athleten des 1.Judoclub Zweibrücken konnten sich in Speyer für die Südwestdeutschen Meisterschaften qualifizieren. 

 Am 20.05. gingen vom Judoclub Zweibrücken Simon Finger und Timo Frey auf die Matte. Beide konnten sich den dritten Platz erkämpfen und waren somit qualifiziert für die Südwestdeutschen Meisterschaften eine Woche später am 27.05. in Homburg/Erbach. Dort kamen die besten Kämpfer der jeweiligen Gewichtsklasse aus Hessen, dem Saarland, dem Rheinland und der Pfalz zusammen, um den Sieger unter sich auszukämpfen.

Timo Frey startete in der Gewichtsklasse -40kg. Seinen ersten Kampf konnte er klar und souverän gegen seinen Gegner gewinnen. Im zweiten Kampf trat er gegen einen starken, ihm bereits bekannten Gegner an. Der Kampf war lange ausgeglichen. Immer wieder konnte Timo seinen Gegner zum Wackeln bringen. Unglücklich konnte sein Gegner aus Hessen Timo dann im Boden in einen Haltegriff rollen und festhalten. Timo verlor diesen Kampf leider, ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Es folgten zwei Kämpfe, die er schnell und souverän gewann, um schließlich im Kampf um die Bronzemedaille zu stehen. Hier zeigten beide Kämpfer gutes Judo und einen strategisch geführten Kampf. Kurz vor Schluss konnte Timo seinen Gegner werfen und sich somit nach 5 kräfteraubenden Kämpfen mit der Bronzemedaille belohnen. 

Weniger Glück hatte in der Gewichtsklasse -66kg Simon Finger. Gleich in der ersten Runde traf er auf einen starken Gegner und musste sich ihm leider geschlagen geben. In seinem zweiten Kampf traf er auf einen Kontrahenten, gegen den er schon eine Woche vorher auf der Pfalzmeisterschaft kämpfen musste. Simon kämpfte taktisch klug und kontrollierte seinen Gegner lange im Griff. Durch eine Unachtsamkeit lief Simon jedoch in einen Wurf, verlor dadurch den Kampf und schied somit leider aus. 

Die Kämpfer konnten mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Es konnten Dinge umgesetzt werden, die eine Woche vorher noch nicht so stimmig waren. 

Auch der Trainer Hendrik Harth war zufrieden mit den Leistungen der Jungs.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 07. Juni 2017 um 06:27 Uhr  

JCZ unterstützt

Banner

Terminkalender

<< Oktober 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Partner

Banner
Banner
Banner