1. Judo Club Zweibrücken 1957 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Verein Satzung
Satzung
Beitragsseiten
Satzungen
2
3
4
5
Alle Seiten

 

 

§ 14 Jugend

 

1)     Es besteht eine eigene Jugendordnung. Die Jugend braucht zu allen Anlässen die Zustimmung des Vorstandes.

 

 

§ 15 Kassenprüfung

 

1)     Die Kasse, die Buchführung, alle Geldbewegungen des Vereins und eventuell der Abteilungen werden jährlich durch zwei von der Mitgliederversammlung des Vereins gewählten Kassenprüfern geprüft.Die Kassenprüfer erstatten der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragen bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung des Schatzmeisters.

 

 

§ 16 Auflösung des Vereins

 

1)     Die Auflösung des Vereins kann nur in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Auf der Tagesordnung dieser Versammlung darf nur der Punkt „Auflösung des Vereins“ stehen.

2)     Die Einberufung einer solchen Mitgliederversammlung darf nur erfolgen, wenn es

   a) der Gesamtvorstand mit einer Mehrheit von Dreivierteln aller seiner Mitglieder beschlossen  hat, oder
   b) von Zweidritteln der stimmberechtigten Mitglieder des Vereins schriftlich gefordert wurde.

3)     Die Versammlung ist beschlussfähig wenn mindestens 50% der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind.

4)     Die Auflösung kann nur in einer Mehrheit von Dreivierteln der erschienenen stimmberechtigten Mitgliedern beschlossen werden. Die Abstimmung ist namentlich vorzunehmen.

5)     Sollten bei der ersten Versammlung weniger als 50% der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sein, ist eine zweite Versammlung einzuberufen, die dann mit einer Mehrheit von Dreivierteln der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig ist.

6)     Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt sein Vermögen der Stadt Zweibrücken zu mit der Zweckbestimmung, dass dieses Vermögen unmittelbar und ausschließlich zur Förderung des Sports verwendet werden darf.

 

Zusätzliche Schlussbestimmungen

 


1)     Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Rechtsfälle ist Zweibrücken, Pfalz.
2)     Durch Bescheid des Finanzamtes Pirmasens wurde dem Verein die Gemeinnützigkeit zuerkannt.
3)     Die Bestimmungen der §§ 21-79 BGB sind Bestandteile dieser Satzung.
4)     Diese Satzung tritt mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 13. Dezember 2017 in Kraft.
5)     Die vorausgegangenen Satzungen werden mit diesem Tage ungültig.



 

JCZ unterstützt

Banner

Partner

Banner
Banner
Banner